First Class Mountains
First Class Mountains

Langtalereck Hütte

Die Langtalereck Hütte, ein idealer Ausgangspunkt im hintersten Ötztal für zahlreiche Hochtouren.

Die gemühtliche Hütte liegt auf 2450 m Seehöhe und bietet für ca. 70 Personen Platz. Gepäcktransprot möglich.

 

Touren wie Hohe Wilde, Hinterer Seelenkogel oder Schalfkogel und viele mehr sind bei schönem Wetter Traumtouren.

Hohe Wilde 3458 m

 

CHARAKTER: Traumhafte Gletschertour auf einen der Klassiker in den Ötztaler Alpen. Aufgrund der Länge der Tour ist ein früher Aufbruch ratsam und die tageszeitliche Erwärmung zu beachten! Der Aufstieg vom Skidepot auf den Gipfel erfordert einen trittsicheren und erfahrenen Skibergsteiger, da einige ausgesetzte aber versicherte Passagen zu bewältigen sind. Vom engen Gipfelplateau aus, erwartet den Skibergsteiger eine Rundumsicht die seinesgleichen zu suchen hat - besonders auch auf den Südgipfel, der im Winter selten begangen wird.

Hinterer Seelenkogel 3489 m

 

CHARAKTER: Ein grandiose Skitour mit herrlicher Überschreitungsmöglichkeit mit der Abfahrt über den steilen Wasserfallferner in das Rotmoostal - ideal Skitour am letzten Tag eines mehrtägigen Hüttenaufenthaltes.
Vom Gipfel traumhafte Tiefblicke nach Pfelders und Richtung Süden zur Texelgruppe bis hin in die Dolomiten. Bei der Abfahrt zur Hütte in das Langtal warten bei genügend Schneelage herrliche Firnhänge auf den Tourengeher. Bei einer Überschreitung eine rassige und anspruchsvolle Abfahrt am Wasserfallferner, die nur bei guten Sichtverhältnissen unternommen werden sollte - sehr steile und abschüssige Passagen am Wasserfallferner

Schalfkogel 3537 m

  
CHARAKTER: Schwieriger und rassiger Skigipfel mit einer herrlichen Steilabfahrt direkt auf den Gurgler Ferner, wobei hier die Verhältnisse absolut passen müssen! Skifahrerisch sicherlich der lohnendste Gipfel im Tourenbereich der Langtalereckhütte.

Vom Gipfel tolle Blicke zu den Tourenbergen rund um die Martin Busch Hütte und herrliche Blicke Richtung Süden auf den weitläufigen Gurgler Ferner mit der Hochwilde als krönenden Abschluss.